Modellbahn Joachim Wießner Lastrup (Jowila)

Auf diesen Seiten berichte ich vom Bau meiner Modellbahn auf dem Dachboden meines Hauses. Ich bin sicher nicht der ultimative Anlagenbauer. Dazu bin ich beruflich viel zu sehr eingebunden und habe eher wenig Zeit für die Modellbahn.

Vieles musste ich mir beim Bauen neu überlegen, teilweise habe ich ganze Versuchsserien durchgeführt, um die Anlage aus meiner Sicht für meine Ansprüche und Möglichkeiten gut bis optimal zu erstellen.

Hierzu haben mir die Mitglieder der Railware-Usergroup Bremen Umland geholfen. Deshalb einen großen Dank an die Mitglieder.

Erwarten Sie also nicht zuviel, wenn Sie sich die einzelnen Seiten ansehen. Für freundliche Hinweise bin ich dankbar. Sie erreichen mich unter
moba (at) jochenwiessner (dot) de. Ich antworte umgehend.

Erfahrungen Programmierung Uhlenbrock 67800

Bei mir wird jetzt der Bahnhof gebaut. Dazu brauche ich ziemlich viele Signale. Ich verwende Formsignale, die ich mit Servos schalten will. Zuerst habe ich …

weiterlesen →
die breite Seite, also die Seite, wo die Münze steht, ist 43 mm lang.

Unterflur-Weichenantrieb

Das ist der neue Weichenantrieb (eigentlich nicht richtig ausgedrückt, der Servo sitzt am Anlagenrand) für meine Anlage. Die Breite, also die längere Seite, in der …

weiterlesen →

Anlagen-Hintergrund

Bevor die Gleise für den Bahnhof verlegt werden, muss der Hintergrund fertig sein. Da ich mit blauer Dispersionsfarbe den Hintergrund anlegen will, muss der Übergang …

weiterlesen →
Ansicht

Herausnehmbare Bruecke im Schattenbahnhof

Da bei mir hinter dem Schornstein eine Trasse mit 2 Gleisen verläuft, habe ich eine herausnehmbare Brücke gebaut, um diesen Bereich „begehen“ zu können. Begehen …

weiterlesen →

Umbau der BR 58 auf Kühn T125

Eine Dampflokomotive der Baureihe 58 der DB von Rivarossi sollte mit einem Decoder ausgerüstet werden. Im Tender befindet sich eine 21pol. Schnittstelle. Eingebaut werden soll …

weiterlesen →

Verteiler für WA5 von MB-Tronic

Im Schattenbahnhof habe ich ca. 50 Weichen anzuschließen. Das ist erst einmal keine große Sache. Nur wollte ich die Herzstücke auch polarisieren, bei Ein- und …

weiterlesen →
Scroll to Top